Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wenn Sie dies nicht wünschen, verlassen Sie die Seite oder ändern Ihre Einstellungen in Ihrem Browser. Weitere Informationen finden Sie hierOK
schriftAAA

Suche

Sozialarbeiter/in oder Sozialpädagoge/in

Sie haben Interesse an einer Beschäftigung im Allgemeinen Sozialen Dienst/Spezialdienst gem. § 35a SGB VIII beim Kreis Höxter? Dann bewerben  (Interamt ID: 699145) Sie sich gerne als

  • Sozialarbeiterin/Sozialarbeiter oder
  • Sozialpädagogin/Sozialpädagoge (m/w/d)
    (Entgeltgruppe S 14 TVöD-SuE).

Ihre Qualifikation:

  • Diplom-Sozialarbeiterin/Sozialarbeiter (FH) / Diplom-Sozialpädagogin/Sozialpädagoge (FH) mit staatlicher Anerkennung als Sozialarbeiterin/Sozialarbeiter / Sozialpädagogin/Sozialpädagoge

    oder

  • Bachelor of Arts im Studiengang „Soziale Arbeit“ mit staatlicher Anerkennung als Sozialarbeiterin/Sozialarbeiter B.A. / Sozialpädagogin/Sozialpädagoge B.A.

Bitte beachten Sie, dass es sich hier nicht um ein laufendes Stellenbesetzungsverfahren handelt. Sollten Sie innerhalb von 6 Monaten keine weitere Nachricht erhalten, wird Ihre Bewerbung aus datenschutzrechtlichen Gründen gelöscht.

Allgemeiner Sozialer Dienst

Der Allgemeine Soziale Dienst (ASD) als Teil des Jugendamtes bietet durch seine pädagogischen Fachkräfte für Kinder, Jugendliche, junge Volljährige und deren Familien Beratung, Begleitung und die Vermittlung von Hilfen in Problem- und Krisensituationen an. Das Wohl der jungen Menschen steht dabei stets im Vordergrund.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen im Allgemeinen Sozialen Dienst:

  • Beratung von Eltern und Ratsuchenden in Fragen der Erziehung, des Sorgerechts sowie bei Trennung und Scheidung
  • Bearbeitung der Hilfen zur Erziehung inklusive Durchführung der Hilfeplanung sowie Fachgespräche und daraus resultierenden Folgeaufgaben
  • Wahrnehmung des Wächteramtes (unter anderen Inobhutnahmen) bei Gefährdung des Wohls von Kindern und Jugendlichen und Einleiten notwendiger Schutzmaßnahmen
  • Mitwirkung und Zusammenarbeit in Verfahren vor den Familiengerichten
  • Wahrnehmung von Rufbereitschaft

Spezialdienst gem. § 35a SGB VIII

Der Spezialdienst als Teil des Jugendamtes arbeitet mit jungen Menschen (und deren Familien) zusammen, die aufgrund von psychischen Beeinträchtigungen nicht vollumfänglich am gesellschaftlichen Leben teilhaben können. Dabei gilt u. a. eine enge Vernetzung und Kooperation mit niedergelassenen Kinder-/Jugendpsychotherapeuten/innen und kinder-/und jugendpsychiatrischen Ambulanzen und Klinken.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen im Spezialdienst gem. § 35a SGB VIII:

  • Beratung von Familien und jungen Menschen im Bereich der Eingliederungshilfe der Jugendhilfe
  • eigenverantwortliche Prüfung von Anträgen gem. §35a SGB VIII
  • Installation, Steuerung und Beendigung von Hilfegewährungen im Bereich der Eingliederungshilfe
  • Bearbeitung von Verfahren gem. §8a SGB VIII
  • Wahrnehmung von Rufbereitschaft

Sie bringen mit:

  • Umfassende Kenntnisse im Sozialrecht
  • eine eigenverantwortliche, selbstständige und termingerechte Arbeitsweise
  • Ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten, Flexibilität und Teamfähigkeit, Kritik- und Konfliktfähigkeit, Belastbarkeit
  • Bereitschaft, sich neuen Anforderungen zu stellen und sich fachlich fortzubilden
  • Flexibilität in der Arbeitszeitgestaltung
  • Führerschein der Klasse B sowie die Bereitschaft zum Einsatz des privaten Kraftfahrzeuges gegen Fahrtkostenerstattung im Rahmen der Regelungen des Landesreisekostengesetzes NRW

Der Kreis Höxter bietet:

  • einen flexiblen Arbeitszeitrahmen zur Gestaltung der persönlichen Arbeitszeit unter Berücksichtigung dienstlicher Belange zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und privaten Angelegenheiten
  • flexible Arbeitszeitmodelle (Teilzeitbeschäftigung ab mind. 50 %)
  • die Möglichkeit zur Inanspruchnahme flexibler Arbeitsformen (Home-Office und mobiles Arbeiten)
  • familienfreundliche Rahmenbedingungen, wie z.B. einen Betriebskindergarten zur Betreuung von Kindern unter 3 Jahren (Standort Höxter)
  • regelmäßige Fortbildungen zur persönlichen und beruflichen Weiterentwicklung
  • attraktive Arbeitgeberleistungen, wie Zusatzversorgung, betriebliches Gesundheitsmanagement, Jobticket

Weitere Informationen:

  • Stellen sind gleichermaßen für Frauen und Männer geeignet.
  • Stellen können grundsätzlich in Teilzeit/im Rahmen einer Arbeitsplatzteilung besetzt werden. Flexibilität in der Arbeitszeitgestaltung ist erforderlich.
  • Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.
  • Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund werden begrüßt.

Fragen beantwortet Ihnen gerne Frau Busche, Telefon: 05271/965-6410 oder per E-Mail mi.busche@kreis-hoexter.de.

Die Fachabteilung steht Ihnen mit der Leiterin der Abteilung Soziale Dienste, Frau Ribbentrup, Telefon: 05271/965-3300, ebenfalls gerne zur Verfügung.

Bitte beachten Sie, dass es sich hier nicht um ein laufendes Stellenbesetzungsverfahren handelt. Sollten Sie innerhalb von 6 Monaten keine weitere Nachricht erhalten, wird Ihre Bewerbung aus datenschutzrechtlichen Gründen gelöscht.

HIER ONLINE BEWERBEN


Hinweis zum Bewerbungsverfahren:

Das Bewerbungsverfahren wird durch die Online-Plattform „Interamt“ (www.interamt.de) durchgeführt. Die Online-Bewerbung hat im Vergleich zur Bewerbung auf dem Postweg bzw. per E-Mail den Vorteil, dass die Bewerbungen automatisch erfasst und zeitnah bearbeitet werden können. Bitte verzichten Sie daher auf eine Bewerbung per Mail bzw. per Post.

Bei Fragen zum Ablauf des Online-Bewerbungsverfahrens steht Ihnen die Abteilung „Personal“ unter der Telefonnummer 05271/965-6408 oder -6410 gerne zur Verfügung.

Technische Fragen zum Online-Bewerbungsverfahren beantwortet Ihnen „Interamt“ unter der Telefonnummer 0385/4800-140.