Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wenn Sie dies nicht wünschen, verlassen Sie die Seite oder ändern Ihre Einstellungen in Ihrem Browser. Weitere Informationen finden Sie hierOK
schriftAAA

Suche

Jugendamt des Kreises Höxter setzt auf „Macht der positiven Bilder“

Marte Meo ist eine Methode zur Unterstützung der kindlichen Entwicklung. Mit Hilfe einer Videokamera werden dabei typische Situationen aus dem Alltag der Kinder festgehalten, um Verbesserungspotential zu entdecken.

Der Kreis Höxter bietet einen neuen Grundkurs an, der am Dienstag, 10. April, in der Kreisleitstelle in Brakel beginnt. Es sind noch Plätze frei.

„Im Zentrum der Marte Meo-Methode steht die Nutzung des Mediums Video, mit dessen Hilfe die Teilnehmer eine besondere ‚Einsicht‘ in die jeweilige Lebenssituation und die darin enthaltenen Stärken erhalten“, erläutert Ulrike Schmidt, Fachberaterin des Kreises Höxter für Tageseinrichtungen für Kinder. Mit großem Erfolg hat das Jugendamt des Kreises Höxter bereits in den letzten Jahren solch einen Grundkurs angeboten, der Marte Meo Basis-Elemente anhand von Lehrvideos, Praxisbeispielen sowie Videoaufnahmen aus dem eigenen beruflichen Kontext vermittelt.

Verhalten der Kinder studieren und entsprechende Schlüsse ziehen

„Die Macht der positiven Bilder wird genutzt, um das Kind und seinen Entwicklungsstand besser wahrzunehmen und daraus Schlussfolgerungen für die weitere Arbeit zu ziehen“, so Ulrike Schmidt, „die Videoaufnahmen helfen dabei, das Kind da abzuholen, wo es ist.“ Das Filmen passiere eher nebenbei, biete aber die Gelegenheit, das Verhalten der Kinder danach in Ruhe zu studieren und entsprechende Schlüsse daraus zu ziehen. Die Leitung des Kurses übernimmt wieder Helga Meier-Warnke, Marte Meo Supervisorin aus Kassel.

Der Grundkurs im Schulungsraum der Leitstelle des Kreises Höxter in Brakel umfasst sechs Seminartage über einen Zeitraum von einem halben Jahr. An der Fortbildung Interessierte können sich bei Ulrike Schmidt vom Kreis Höxter, Fachberaterin Tageseinrichtungen für Kinder, anmelden. Sie ist telefonisch zu erreichen unter 05271 / 965-3319 oder per E-Mail: „u.schmidt@kreis-hoexter.de“.