Suche

Im September: Fahrplan des Schadstoffmobils

Das Schadstoffmobil ist im September wieder im Kreis Höxter unterwegs. Nach wie vor muss in den Ortschaften des Kreises jedoch darauf geachtet werden, dass genügend Platz geboten ist, um die Sicherheitsvorgaben in Bezug auf Corona einhalten zu können. Für die Bürgerinnen und Bürger gilt es weiterhin die Abstandsregeln einzuhalten, die Treppe zum Fahrzeug nur einzeln zu betreten und den Anweisungen des Personals zu folgen.

Die nächsten Schadstoffsammlungen finden an folgenden Terminen statt:

Donnerstag, 3. September

  • 8 bis 9.30 Uhr: Beverungen, Zum Osterfeld (Nähe VW Autohaus)
  • 10.15 bis 11.45 Uhr: Höxter, Corveyer Allee / Ehemalige Genossenschaft
  • 13.15 bis 14.45 Uhr: Vörden, Angerberg / Wanderparkplatz
  • 15.30 bis 17 Uhr: Qeynhausen,. Zur Guten / Parkplatz Fa. Kemper

Donnerstag, 10. September

  • 8 bis 9.30 Uhr: Ahlhausen, Pömbser Straße / Parkplatz am Sportplatz
  • 10.15 bis 11.45 Uhr: Menne, Buchring / Hallenvorplatz
  • 13.15 bis 14.45 Uhr: Bühne, Grüner Weg / Vorplatz Alsterhalle
  • 15.30 bis 17 Uhr: Brakel, Zur Krüne / Stadthalle

Alle anderen Termine, die für August geplant waren und im gedruckten Abfallkalender des Kreises Höxter aufgeführt sind, finden nicht statt.

Pro Halt des Mobils sind jeweils 1,5 Stunden zur Entsorgung anberaumt. „Somit ist genügend Zeit, dass die Bürgerinnen und Bürger ihre Schadstoffe in Ruhe abgeben können“, sagt Hubertus Abraham vom Abfallservice des Kreises Höxter.

Schadstoffe, die von dem Mobil angenommen werden, sind zum Beispiel noch flüssige Farben, Medikamente, Unkraut- und Schädlingsbekämpfungsmittel, Energie- und Halogenlampen, Leuchtstoffröhren und Lösemittel. Haushaltsüblichen Menge (bis etwa 20 Kilogramm) werden kostenlos angenommen. „Auch Bürgerinnen und Bürger außerhalb der angefahrenen Ortschaften sind wie immer herzlich eingeladen, ihre Schadstoffe an einem der ausgeschriebenen Punkte zu entsorgen“, so Hubertus Abraham.

Das könnte Sie auch interessieren...

Abfallservice des Kreises Höxter

Der Kreis Höxter ist zuständig für die Entsorgung und Verwertung der Abfälle aus dem Kreis Höxter. Zudem organisiert er für alle Städte des Kreises Höxter, mit Ausnahme der Stadt Beverungen, die Abfallwirtschaft. Gemeinsam mit den Bürgern im Kreis Höxter kümmern wir uns darum, dass wir eine hohe Recyclingquote erreichen und sich Stoffkreisläufe schließen. Wir sind stolz, dass der Kreis Höxter seit vielen Jahren schon das niedrigste Restmüllaufkommen in Ostwestfalen-Lippe hat. Das haben wir unseren Bürgern im Kreis Höxter zu verdanken, die ihre Abfälle gut sortieren.


25.07.2022: Personalmangel bei Entsorger: Abholung von Biotonnen in Teilen von Brakel verzögert sich

Der zuständige Abfallentsorger hat dem Kreis Höxter am heutigen Montag mitgeteilt, dass er aufgrund eines corona-bedingten Personalmangels die für heute angekündigte Abholung der Biotonnen in Teilen der Kernstadt Brakel sowie in den Ortschaften Auenhausen, Frohnhausen, Gehrden, Hampenhausen, Istrup, Rheder, Riesel, Schmechten, Siddessen nicht durchführen kann. Eine Nachholung der Abfuhren ist für den morgigen Dienstag, 26. Juli, vorgesehen.

Zur Pressemitteilung


29.06.2022: Allgemeinverfügung zum Verbrennen pflanzlicher Abfälle wird aufgehoben

Der Kreis Höxter hebt seine seit 2003 geltende Allgemeinverfügung für die Beseitigung pflanzlicher Abfälle durch Verbrennen mit Wirkung zum 1. Juli auf. Damit wird es die in der Verfügung genannten Brenntage zukünftig nicht mehr geben. Die Ordnungsämter der Kommunen können das Verbrennen von Pflanzenabfall im Einzelfall allerdings zulassen. 

zur Pressemitteilung


03.06.2022: Wegen des andauernden Streiks beim Entsorgungsunternehmen PreZero fällt die Wertstoffannahme in Höxter an der Eugen-Diesel-Straße 3 am Samstag, 4. Juni 2022, aus. Der Kreis Höxter weist deshalb auf eine weitere Abgabemöglichkeit hin. Wertstoffe können am Samstag, 4. Juni 2022, an der Abfallentsorgungsanlage des Kreises Höxter in Beverungen-Wehrden abgegeben werden. Von 8:00 bis 13:00 Uhr können auf dem dortigen Wertstoffhof bis zu zwei Kubikmeter Wertstoffe entsorgt werden. Die Abfallentsorgungsanlage liegt an der Kreisstraße 56 zwischen den Ortschaften Wehrden und Amelunxen.

Wegen des Streiks beim Entsorgungsunternehmen PreZero sind im Stadtgebiet von Höxter mehrere Abfuhrtermine ausgefallen. Für einige der ausgefallenen Abholungen bietet PreZero Nachholtermine an. Hier gibt es eine Tabelle mit den neuen Terminen zum Download:

Tabelle der Nachholtermine, 33 KB

Kreistag beschließt Änderungen für Wertstoffhöfe

Der Kreistag des Kreises Höxter hat Änderungen für die Wertstoffhöfe und die damit verbundenen Abfallgebühren beschlossen. Ab dem 1. Januar 2022 ist demnach die Anlieferung von Holz sowie Garten- und Parkabfällen (bisher nur Strauchschnitt) bei den Wertstoff-Annahmestellen des Kreises Höxter möglich, nun aber kostenpflichtig.

Zur Pressemitteilung