Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wenn Sie dies nicht wünschen, verlassen Sie die Seite oder ändern Ihre Einstellungen in Ihrem Browser. Weitere Informationen finden Sie hierOK
schriftAAA

Suche

Verkehrsbehinderungen an der Diemelbrücke zwischen Ossendorf und Wethen

Der Kreis Höxter überprüft ab Montag, 16. September, den Überbau der Diemelbrücke (Kreisstraße 14) zwischen Ossendorf und Wethen. Hierzu sind Arbeiten im Randbereich der Fahrbahn notwendig. Der Verkehr wird deshalb für einige Tage einspurig mit einer Baustellenampel über die Diemelbrücke geführt.

Im Anschluss an die örtlichen Überprüfungen müssen zunächst die Messungen und Probenahmen ausgewertet werden, bevor die geöffneten Stellen der Fahrbahn wieder verschlossen werden können. „Je nachdem, wie die Ergebnisse ausfallen, kann es sein, dass weitere Probenahmen erforderlich werden“, erklärt Heike Lockstedt-Macke, Leiterin der Abteilung Straßen des Kreises Höxter. „Während die Ergebnisse ausgewertet werden, wird der Verkehr weiterhin einspurig geführt. Allerdings ist in dieser Zeit keine Ampelregelung erforderlich.“

Erst zur Instandsetzung der Fahrbahn ist für einige Tage der erneute Einsatz einer Baustellenampel notwendig. Der Kreis Höxter bittet die betroffenen Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die Behinderungen während der Baumaßnahme.

Die nun stattfindenden Arbeiten an der Diemelbrücke bereiten eine Instandsetzungsmaßnahme vor, die für das nächste Jahr vorgesehen ist. Hierbei sollen 2020 die Brückenbeläge der Diemelbrücke sowie der beiden weiteren Brücken der Strecke zwischen Ossendorf und Wethen (Mühlengraben- und Krähenbachbrücke) sowie die Fahrbahn der Kreisstraße 14 erneuert werden.