Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wenn Sie dies nicht wünschen, verlassen Sie die Seite oder ändern Ihre Einstellungen in Ihrem Browser. Weitere Informationen finden Sie hierOK
schriftAAA

Suche

Kreis Höxter beginnt mit Arbeiten am Radweg zwischen Riesel und Istrup

Als Vorbereitung auf den Neubau des Radweges R2 / R51 zwischen Riesel und Istrup beginnt der Kreis Höxter voraussichtlich noch im Laufe dieser Woche mit ersten Maßnahmen. So werden zunächst einige im Bereich der Radwegtrasse vorhandene Bäume gefällt. Es handelt sich um drei Pappeln und drei Kopfweiden.

„Die Stämme und auch das Astwerk verbleiben größtenteils als Lebensraum vor Ort“, erläutert Lockstedt-Macke vom Kreis Höxter, Leiterin der Abteilung Straßen. So sieht es das „Arten- und Umweltschutzfachliche Gutachten“ vor. Dieses wurde im Vorfeld der Maßnahme erarbeitet und legt die Maßnahmen fest, die zum Ausgleich der mit der Baumaßnahme verbundenen Eingriffe in die Natur nötig sind.

Straße zwischen Riesel und Istrup.
Die Mitbenutzung der K 50 zwischen Riesel und Istrup ist für die Radfahrer bald Geschichte. Erste Arbeiten des Kreises Höxter für den neuen Radweg beginnen. Foto: Kreis Höxter

Der Kreis Höxter plant, mit den eigentlichen Bauarbeiten für den Radweg in der zweiten Jahreshälfte zu beginnen. „Wir freuen uns, diese Lücke im überregionalen Radwegenetz nun durch den Ausbau schließen und die Verkehrssicherheit für Radfahrer damit deutlich verbessern zu können. Die Mitbenutzung der K 50 zwischen Riesel und Istrup ist für die Radfahrer damit bald Geschichte“, erläutert Heike Lockstedt-Macke.

Als Bauzeit sind zwei bis zweieinhalb Monate veranschlagt, so dass der neue Radweg gegen Ende Oktober fertiggestellt sein wird.