Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wenn Sie dies nicht wünschen, verlassen Sie die Seite oder ändern Ihre Einstellungen in Ihrem Browser. Weitere Informationen finden Sie hierOK
schriftAAA

Suche

2. Vernetzungstreffen der Kinder-und Jugend (Verbands-) Arbeit im Kreis Höxter

24.08.2021: Kinder und Jugendliche besser beteiligen – das ist das Ziel der Planungsgruppe „Kinder- und Jugend (Verbands-) Arbeit im Kreis Höxter“. Um sich über den aktuellen Stand auszutauschen, laden die Mitglieder zum zweiten Vernetzungstreffen. Es findet statt am Dienstag, 31. August von 19 bis ca. 21.30 Uhr in den Räumen des Dekanats Höxter (Klosterstr. 9 in Brakel).

Die Gruppe rund um Vertreter des Kreissportbundes Höxter, der Evangelischen Jugend, dem Dekanat Höxter, des Kreisjugendamtes Höxter sowie des Projekts #jungesnrw des Landesjugendrings NRW will die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen im Kreis Höxter langfristig auf stärkere Füße stellen. „Als einen wichtigen Schritt hierfür sehen wir die Vernetzung und den Austausch unter den hauptamtlich und ehrenamtlich Aktiven der Kinder-und Jugendverbandsarbeit, der Vereine und Offenen Türen im Kreis. Denn sie sind nah dran an den Kindern und Jugendlichen und bekommen mit, was vor allem während der Corona Pandemie nicht immer den Weg in die öffentliche Wahrnehmung gefunden hat: Sorgen und Ängste, die mit den gravierenden Einschränkungen einhergehen, aber auch generelle Bedürfnisse und Wünsche der Mitgestaltung vor Ort“, sagt Anna-Lena Friebe vom Landesjugendring NRW. „Beteiligung von Kindern und Jugendlichen bedarf einer starken Struktur freier Träger vor Ort.“

Das zweite Vernetzungstreffen der Planungsgruppe „Kinder- und Jugend (Verbands-) Arbeit im Kreis Höxter“ dient dazu, sich besser kennenzulernen, gemeinsame Schnittstellen der Arbeit zu sondieren, gegenseitige Möglichkeiten der Kooperation und Unterstützung zu identifizieren und die Aktiven des Kreises Höxter enger zusammen zu bringen. Für Getränke und ein kleines Abendessen wird gesorgt.

Zwecks Planung und aktuellen Hinweisen der Corona Schutzmaßnahmen richten Interessierte ihre formlose Anmeldung gern an Anna-Lena Friebe, sie ist telefonisch zu erreichen über das Bezirksjugendwerk der AWO OWL unter 0521/9216470, mobil unter 0157 34574985 oder per E-Mail: friebe@ljr-nrw.de.