Kreis Höxter auf einen Blick

Leben und Erleben im Kulturland Kreis Höxter

Viel Natur und Kultur, hoher Freizeitwert, Top-Lebensqualität, günstiges Wohnen – willkommen in einer Region zum Wohlfühlen!

weitere Informationen

Was erledige ich wo? Unsere Leistungen von A-Z

Sie sind auf der Suche nach einem Ansprechpartner? Sie möchten einen Behördengang online abwickeln?

weitere Informationen

Familie, Bildung, Integration und Soziales

Die familienfreundliche Bildungsregion bietet beste Bedingungen für alle Generationen. Jung und Alt leben in einem sicheren Umfeld mit vielen Angeboten.

weitere Informationen

Attraktive Wirtschaftsregion im Grünen

Mittelständische Betriebe prägen das wirtschaftliche Leben. Unsere Energie schöpfen wir aus der Natur, die uns wichtig ist. Wir bieten Platz für Ideen.

weitere Informationen
Alle Dienstleistungen

Aktuelle Meldungen

Ergebnis des Bürgerentscheids in den zehn Städten im Kreis Höxter: Landrat Michael Stickeln informiert NRW-Umweltminister Oliver Krischer über das Ergebnis des Bürgerentscheids

17.06.2024: Landrat Michael Stickeln hat heute den Minister für Umwelt, Naturschutz und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen, Oliver Krischer, über das Ergebnis des Bürgerentscheids im Kreis Höxter informiert. Eine Mehrheit von 66,3 Prozent der Bürgerinnen und Bürger, die einen gültigen Stimmzettel abgegeben haben, hat mit Nein gestimmt. 

In seinem Schreiben dankte der Landrat dem NRW-Umweltminister auch für die wertvolle Beteiligung an den öffentlichen Bürgerinformationsveranstaltungen des Kreises Höxter. Ebenso bedankte er sich für die Teilnahme von Staatssekretär Viktor Haase und Dr. Josef Tumbrinck vom Ministerium für Umwelt, Naturschutz und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen. 

weitere Informationen

Ergebnis des Bürgerentscheids: Mehrheit im Kreis Höxter votiert gegen Nationalpark in der Egge

14.06.2024:  Nach Auszählung der gültigen Stimmen steht das Ergebnis des Bürgerentscheids im Kreis Höxter fest. Eine Mehrheit von 66,3 Prozent der Bürgerinnen und Bürger, die einen gültigen Stimmzettel abgegeben haben, hat mit Nein gestimmt. 

weitere Informationen

Eine musikalische Botschaft für den Frieden / Konzert "Singen für den Frieden" am 21. Juni auf der Weserscholle in Höxter

1406.2024: Seit Monaten laufen bei der Musikschule der Stadt Höxter die Vorbereitungen für das Projekt „Singen für den Frieden“. Am Freitag, 21. Juni, findet der krönende Abschluss statt: Um 18 Uhr startet ein großes Konzert im Schöpfungsgarten auf der Weserscholle in Höxter.

Die Idee des „Singens für den Frieden“: Bürgerinnen und Bürger mit Fluchterfahrung und traumatischen Erlebnissen singen zusammen mit Ortsansässigen für den Frieden. Ein Video der Aktion soll viral in die Welt hinausgehen. „Besonders in der heutigen Zeit, in der so viele Kriege und Krisen die Welt erschüttern, sind gemeinschaftliche Zeichen des Friedens und des gesellschaftlichen Zusammenhalts besonders wichtig“, sagt Kreisdirektorin Manuela Kupsch. „Ich danke bereits jetzt allen Bürgerinnen und Bürgern, die die Aktion unterstützen.“

weitere Informationen

Geplante Standorte der mobilen Gechwindigkeits-Messstellen des Kreises Höxter

14.06.2024: Hier veröffentlicht die Straßenverkehrsbehörde des Kreises Höxter die aktuell geplanten Standorte der mobilen Messstellen. Der Kreis Höxter legt höchsten Wert auf die Sicherheit seiner Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer. Dabei gehören insbesondere nicht angepasste Geschwindigkeiten auch im Kreis Höxter zu den häufigsten Unfallursachen, welche teilweise auch schwerwiegende Folgen für Leib und Leben der Beteiligten haben können.

weitere Informationen

Bürgerentscheid zum Nationalpark Egge: Prüfung und Auszählung von mehr als 67.500 eingegangenen Abstimmungsbriefen gestartet

13.06.2024: Die Auszählung des Bürgerentscheids hat am Donnerstagmorgen (13. Juni 2024) in der Aula des Kreishauses in Höxter begonnen. Bis zum Ablauf der Abstimmungsfrist am 12. Juni 2024 um 24 Uhr sind bei der Kreisverwaltung mehr als 67.500 Abstimmungsbriefe eingegangen. Damit liegt die Beteiligung bei 59 Prozent. „Das ist ein starkes Zeichen für die Demokratie bei uns im Kreis Höxter“, sagte Landrat Michael Stickeln.

weitere Informationen

Große Siegerehrung: Landrat Michael Stickeln lobt Engagement und Einsatz aller Teilnehmer beim Kreiswettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“

12.06.2024: "Ein Dorf voller Energie". Dieser Slogan des Siegerdorfes Niesen hatte Programm bei der Abschlussveranstaltung des diesjährigen Kreiswettbewerbs "Unser Dorf hat Zukunft". In der Bürgerhalle Niesen waren Jubel, Stolz und ganz viel Applaus angesagt. Groß war die Freude auch beim Zweitplatzierten Borgholz sowie bei den gemeinsamen Drittplatzierten Engar und Helmern. Insgesamt haben sich aus den Städten Borgentreich, Höxter, Warburg und Willebadessen 13 Ortschaften dem Wettbewerb gestellt. Sechs weitere Dörfer hatten außerhalb des Wettbewerbs Projektbewerbungen eingereicht. Und erstmals gab es drei Sonderpreise, die gestiftet worden sind.

weitere Informationen
weitere Pressemeldungen

Mit einem Klick

Themen aus dem Kreis Höxter