schriftAAA

Suche

Fußball-Schulkreismeisterschaften der Mädchen: Packende Duelle am Pahenwinkel in Brakel

21.10.2021: Nach der Corona-Pause im letzten Jahr konnten auf der Sportanlage am Pahenwinkel in Brakel die Fußball-Schulkreismeisterschaften der Mädchen ausgetragen werden. „Endlich geht es wieder los, ein weiteres Stück Normalität kehrt in den Schulalltag zurück“, freuten sich die Betreuerinnen und Betreuer der Mannschaften ebenso wie die teilnehmenden Schülerinnen.

Auf zwei Kleinspielfeldern haben insgesamt neun Teams in drei Wettkampfklassen nach dem Turniermodus „Jeder gegen Jeden“ die Kreismeisterinnen ermittelt. Pro Mannschaft wurde mit sechs Feldspielerinnen und einer Torwartin gespielt. Die Kreismeistertitel gingen an das Gymnasium St. Xaver Bad Driburg, das Gymnasium Brede Brakel und die Gesamtschule Brakel.

Die Kickerinnen vom Gymnasium St. Xaver Bad Driburg holten sich den Kreismeistertitel in der Wettkampfklasse I.
Die Kickerinnen vom Gymnasium St. Xaver Bad Driburg legten gleich im ersten Spiel mit vier Toren den Grundstein für den Kreismeistertitel in der Wettkampfklasse I (h.v.l.): Maya Schulte, Svenja Lausen, Valerie Knoll, Hannah Sänger und Paula Onkelbach, (v.v.l.) Carolin Mügge, Marie-Julie Hartmann, Madlena Markus und Matilda Schmidt sowie Torhüterin Juliane Straubel mit dem Pokal.

In der Wettkampfklasse I (Geburtsjahrgänge 2003 bis 2006) gingen die Mannschaften des Städt. Gymnasiums Steinheim, des Gymnasiums Brede Brakel und des Gymnasiums St. Xaver Bad Driburg an den Start. In der ersten Begegnung gegen das Gymnasium Steinheim sorgten Matilda Schmidt mit zwei Toren sowie Valerie Knoll und Juliane Straubel mit je einem Treffer für einen klaren 4:0-Sieg des Gymnasiums St. Xaver. Beim Duell Gymnasium Brede Brakel gegen St. Xaver Bad Driburg spielten beide Mannschaften gleich stark und es stand nach einer Spielzeit von zweimal 20 Minuten 1:1. Die Driburgerinnen waren durch ein Tor von Paula Onkelbach in Führung gegangen. Doch Fiona Sander erzielte auf sehr gute Vorarbeit von Dalina Lohoff den Ausgleich für die Brede.

Im entscheidenden Spiel begegneten sich die Brede und das Gymnasium Steinheim. Die glücklosen Steinheimerinnen mussten sich nur knapp mit 0:1 geschlagen geben. Torschützin der Brede war Lena Mikus mit einem schönen Distanzschuss. Aufgrund der besseren Tordifferenz gewann das Gymnasium St. Xaver Bad Driburg den Kreismeistertitel in der Wettkampfklasse I. Über Wanderpokal und Urkunde freuten sich die Bad Driburger Spielerinnen zusammen mit ihrer Betreuerin Pia Hillebrand.

Die Mädchen vom Gymnasium Brede Brakel holten sich souverän den Kreismeistertitel in der Wettkampfklasse II.
Ließen es mit einem 8:0 richtig krachen und holten sich souverän den Kreismeistertitel in der Wettkampfklasse II – die Mädchen vom Gymnasium Brede Brakel mit (h.v.l.) Helena Hecker, Sophie Stork, Paula Cassens, Marie Bögehold und Lehrer Bernd Övermühle sowie (v.v.l.) Gina Fleischhauer, Malina Grewe, Kaja Schilcher und Lara Hagelüken.

In der Wettkampfklasse II (Geburtsjahrgänge 2006 bis 2008) wurde direkt ein echtes Endspiel ausgetragen. Dabei traten zum gefühlten Heimspiel für beide Teams das Gymnasium Brede Brakel und die Gesamtschule Brakel gegeneinander an. Schnell wurde deutlich, dass sich die Kickerinnen der Brede einiges vorgenommen hatten. Sie erspielten sich klare Vorteile und siegten auch in der Höhe von 8:0 Toren verdient und holten sich so den begehrten Kreismeistertitel. Dabei trug sich Helena Hecker in die Liste der Torschützinnen ein, doppelt traf Sophie Stork das gegnerische Tor und sage und schreibe fünf Tore konnte Paula Cassens für die Brede erzielen. Pokal und Urkunde nahm Bernd Övermöhle für die Mädchen der Brede entgegen.

Die Jüngsten stellten mit vier Teams in der Wettkampklasse III (Geburtsjahrgänge 2008 bis 2010) die meisten der teilnehmenden Mannschaften. Alle sechs Begegnungen wurden auf Augenhöhe mit nur wenigen Toren insgesamt und vielen Unentschieden ausgetragen. Den vierten Platz belegte die Realschule Höxter mit zwei verlorenen Spielen und einem Unentschieden. Das Mädchen-Team war enttäuscht und traurig, wurde aber sogleich vom Sportlehrer getröstet: „Dabei sein ist alles, umso schöner, wenn das Wetter so prima mitspielt. Im nächsten Jahr sind wir wieder dabei und geben alles.“

Die Mädchen von der Gesamtschule Brakel holten sich den Kreismeistertitel in der Wettkampfklasse III.
Hart umkämpft war der Kreismeistertitel bei den Mädchen in der Wettkampfklasse III, umso mehr freuten sich von der Gesamtschule Brakel (h.v.l.) Heiko Bonan, Sandra Khudeda, Tijana Böttcher, Johanna Seiler, Josefine Hesse und Jana Bilstein sowie (v.v.l.) Leonie Roßbach, Marie Düker, Johanna Braune, Mia Sigge und Lara-Sophie Begemann.

Die Realschule Nieheim und das Gymnasium Brede gewannen und verloren jeweils ein Spiel und spielten jeweils einmal unentschieden. Das Gymnasium Brede Brakel freute sich über den zweiten Platz, die Realschule Nieheim belegte den dritten Platz. Im Gesamtergebnis der Wettkampfklasse III ging knapp als Sieger und Kreismeister die Gesamtschule Brakel hervor. Die beiden Kreismeister der Wettkampfklassen II (Gymnasium Brede Brakel) und III (Gesamtschule Brakel) haben nun die Gelegenheit, im Frühjahr des nächsten Jahres an den Bezirksmeisterschaften teilzunehmen.