Suche

Ergebnis des Bürgerentscheids in den zehn Städten im Kreis Höxter: Landrat Michael Stickeln informiert NRW-Umweltminister Oliver Krischer über das Ergebnis des Bürgerentscheids

17.06.2024: Landrat Michael Stickeln hat heute den Minister für Umwelt, Naturschutz und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen, Oliver Krischer, über das Ergebnis des Bürgerentscheids im Kreis Höxter informiert. Eine Mehrheit von 66,3 Prozent der Bürgerinnen und Bürger, die einen gültigen Stimmzettel abgegeben haben, hat mit Nein gestimmt. 

In seinem Schreiben dankte der Landrat dem NRW-Umweltminister auch für die wertvolle Beteiligung an den öffentlichen Bürgerinformationsveranstaltungen des Kreises Höxter. Ebenso bedankte er sich für die Teilnahme von Staatssekretär Viktor Haase und Dr. Josef Tumbrinck vom Ministerium für Umwelt, Naturschutz und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen. 

weitere Informationen
Eine musikalische Botschaft für den Frieden / Konzert "Singen für den Frieden" am 21. Juni auf der Weserscholle in Höxter

Eine musikalische Botschaft für den Frieden / Konzert "Singen für den Frieden" am 21. Juni auf der Weserscholle in Höxter

1406.2024: Seit Monaten laufen bei der Musikschule der Stadt Höxter die Vorbereitungen für das Projekt „Singen für den Frieden“. Am Freitag, 21. Juni, findet der krönende Abschluss statt: Um 18 Uhr startet ein großes Konzert im Schöpfungsgarten auf der Weserscholle in Höxter.

Die Idee des „Singens für den Frieden“: Bürgerinnen und Bürger mit Fluchterfahrung und traumatischen Erlebnissen singen zusammen mit Ortsansässigen für den Frieden. Ein Video der Aktion soll viral in die Welt hinausgehen. „Besonders in der heutigen Zeit, in der so viele Kriege und Krisen die Welt erschüttern, sind gemeinschaftliche Zeichen des Friedens und des gesellschaftlichen Zusammenhalts besonders wichtig“, sagt Kreisdirektorin Manuela Kupsch. „Ich danke bereits jetzt allen Bürgerinnen und Bürgern, die die Aktion unterstützen.“

weitere Informationen

Geplante Standorte der mobilen Gechwindigkeits-Messstellen des Kreises Höxter

14.06.2024: Hier veröffentlicht die Straßenverkehrsbehörde des Kreises Höxter die aktuell geplanten Standorte der mobilen Messstellen. Der Kreis Höxter legt höchsten Wert auf die Sicherheit seiner Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer. Dabei gehören insbesondere nicht angepasste Geschwindigkeiten auch im Kreis Höxter zu den häufigsten Unfallursachen, welche teilweise auch schwerwiegende Folgen für Leib und Leben der Beteiligten haben können.

weitere Informationen
Bürgerentscheid zum Nationalpark Egge: Prüfung und Auszählung von mehr als 67.500 eingegangenen Abstimmungsbriefen gestartet

Bürgerentscheid zum Nationalpark Egge: Prüfung und Auszählung von mehr als 67.500 eingegangenen Abstimmungsbriefen gestartet

13.06.2024: Die Auszählung des Bürgerentscheids hat am Donnerstagmorgen (13. Juni 2024) in der Aula des Kreishauses in Höxter begonnen. Bis zum Ablauf der Abstimmungsfrist am 12. Juni 2024 um 24 Uhr sind bei der Kreisverwaltung mehr als 67.500 Abstimmungsbriefe eingegangen. Damit liegt die Beteiligung bei 59 Prozent. „Das ist ein starkes Zeichen für die Demokratie bei uns im Kreis Höxter“, sagte Landrat Michael Stickeln.

weitere Informationen
Große Siegerehrung: Landrat Michael Stickeln lobt Engagement und Einsatz aller Teilnehmer beim Kreiswettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“

Große Siegerehrung: Landrat Michael Stickeln lobt Engagement und Einsatz aller Teilnehmer beim Kreiswettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“

12.06.2024: "Ein Dorf voller Energie". Dieser Slogan des Siegerdorfes Niesen hatte Programm bei der Abschlussveranstaltung des diesjährigen Kreiswettbewerbs "Unser Dorf hat Zukunft". In der Bürgerhalle Niesen waren Jubel, Stolz und ganz viel Applaus angesagt. Groß war die Freude auch beim Zweitplatzierten Borgholz sowie bei den gemeinsamen Drittplatzierten Engar und Helmern. Insgesamt haben sich aus den Städten Borgentreich, Höxter, Warburg und Willebadessen 13 Ortschaften dem Wettbewerb gestellt. Sechs weitere Dörfer hatten außerhalb des Wettbewerbs Projektbewerbungen eingereicht. Und erstmals gab es drei Sonderpreise, die gestiftet worden sind.

weitere Informationen

Bürgerentscheid: Abstimmung noch bis zum 12. Juni um 24 Uhr möglich

11.06.2024: Die Beteiligung am Bürgerentscheid im Kreis Höxter liegt aktuell bei 56,8 Prozent. Bis Dienstag (11. Juni) um 14.00 Uhr sind bei der Kreisverwaltung in Höxter bereits 65.196 Abstimmungsbriefe eingegangen. Landrat Michael Stickeln sieht in der hohen Beteiligung ein starkes Zeichen für die Demokratie. Der Kreis Höxter weist darauf hin, dass in Kürze die Abgabefrist für die Abstimmungsbriefe endet. Wer noch nicht abgestimmt hat und sich am Bürgerentscheid beteiligen möchte, muss sich beeilen. Am Mittwoch, 12. Juni, besteht nur noch die Möglichkeit, den Abstimmungsbrief bis 24 Uhr direkt in den Briefkasten der Kreisverwaltung in der Moltkestraße 12 in Höxter einzuwerfen. 

weitere Informationen

Die Verbraucherzentrale im Kreis Höxter informiert in einem kostenfreien Vortrag am 24.6.2024, 18 Uhr, über Kryptowährungen als Zahlungsmittel und Geldanlage.

11.06.2024: Kryptowerte haben bei einigen privaten Anlegerinnen und Anlegern ein lukratives Image. Auch die sozialen Medien verbreiten dazu begeisterte Anlagetipps. Aber diese Investments sind hoch spekulativ und riskant. Denn Kryptowährungen sollen in erster Linie alternative Zahlungsmittel sein. Gerade bei Bitcoin gab es seit der Einführung im Jahr 2009 eine Entwicklung weg vom digitalen Zahlungsmittel hin zum Spekulationsobjekt. Einige Menschen fragen sich, ob sie jetzt nicht doch noch auf einer Plattform oder gar im Supermarkt Bitcoin kaufen sollten. Doch mit dem Erwerb sind nicht nur Chancen, sondern auch viele Risiken verbunden, über die sich insbesondere fachlich nur wenig informierte Verbraucherinnen und Verbraucher vorher im Klaren sein sollten.

weitere Informationen

Digitale Verwaltungsdienstleistungen: BundID ersetzt Servicekonto.nrw

10.06.2024: Wer digitale Dienstleistungen einer öffentlichen Verwaltung in Nordrhein-Westfalen nutzen möchte, braucht dafür bald zwangsläufig eine sogenannte "BundID". Der bisherige alternative Dienst zur Authentifizierung "Servicekonto.NRW" wird vom Land NRW am 1. Juli 2024 abgeschaltet. Auch für einige Online-Dienstleistungen des Kreises Höxter oder der Städte im Kreis Höxter ist dann eine "BundID" erforderlich. Wer bereits ein Servicekonto.NRW nutzt, sollte sich eine BundID mit derselben E-Mail-Adresse anlegen. In Einzelfällen besteht dann die Möglichkeit, bisherige Daten automatisch zu übertragen.

weitere Informationen

Urlaub ade? Online-Vortrag für Betroffene der FTI-Insolvenz / Verbraucherzentrale NRW erklärt, was Reisende jetzt wissen sollten und beantwortet Fragen.

Europas drittgrößter Reiseveranstalter, die FTI Touristik GmbH, ist seit dem 3. Juni 2024 insolvent. Für betroffene Reisende stellen sich eine Menge Fragen: Was muss ich tun, wenn ich bereits gebucht habe oder sogar schon unterwegs bin? Werde ich alle Leistungen erhalten? Wie gehe ich mit aktuellen Rechnungen um? Soll ich stornieren, wenn die Reise in der Zukunft liegt? Dies und mehr erklärt die Verbraucherzentrale NRW in einem kostenlosen Online-Vortrag am Donnerstag, 13. Juni, von 12 bis 12:45 Uhr.  

weitere Informationen

Landesstraße 755 zwischen Langeland und Altenbeken für Motorradfahrer gesperrt

07.06.2024:  Die Nutzung der Landesstraße 755 zwischen Langeland im Kreis Höxter und Altenbeken im Kreis Paderborn wird für Motoradfahrer eingeschränkt. Das haben die Unfallkommissionen der Kreise Höxter und Paderborn in einer gemeinsamen Sitzung beschlossen. Aufgrund einer Vielzahl schwerer Motorradunfälle auf der kurvenreichen Straße sahen hier alle Beteiligten, die Kreise Höxter und Paderborn, die Kreispolizeibehörden sowie Straßen.NRW, akuten Handlungsbedarf. Bis die erforderlichen Maßnahmen zur zeitlich eingeschränkten Nutzung des Streckenabschnitts realisiert werden können, erfolgt kurzfristig eine vorübergehende Vollsperrung für Motorradfahrer. Die entsprechenden Schilder wurden am Freitag, 7. Juni 2024, aufgestellt.

weitere Informationen

Endspurt: Abstimmung zum Bürgerentscheid bis 12. Juni um 24 Uhr

07.06.2024:  Die Beteiligung am Bürgerentscheid im Kreis Höxter liegt aktuell bei 50,1 Prozent. Bis Freitagmittag um 13.30 Uhr sind bei der Kreisverwaltung Höxter bereits 57.629 Abstimmungsbriefe eingegangen. „Die hohe Beteiligung setzt ein starkes Zeichen für die Demokratie. Dies zeigt, wie wichtig es den stimmberechtigten Bürgerinnen und Bürgern bei uns im Kreis Höxter ist, mit ihrer Stimme Einfluss auf die Entwicklung ihrer Heimat zu nehmen“, sagte Landrat Michael Stickeln. 

weitere Informationen

Europawahl am 9. Juni 2024 Landrat Stickeln: Mit unserer Stimme stärken wir Demokratie und Zusammenhalt in Europa

06.06.2024: Am 9. Juni 2024 werden in Deutschland 96 Abgeordnete für das Europäische Parlament gewählt. Landrat Michael Stickeln als Kreiswahlleiter ruft die Wahlberechtigten im Kreis Höxter dazu auf, ihr Wahlrecht wahrzunehmen. „Mit unserer Stimme stärken wir Demokratie und Zusammenhalt in Europa. Wir nehmen Einfluss auf viele Entscheidungen des Europäischen Parlaments, die uns in Deutschland und hier vor Ort im Kreis Höxter betreffen“, sagte er. Seit Jahrzehnten sei die Europäische Union ein Garant für Frieden, Freiheit und eine stabile wirtschaftliche Entwicklung in Europa.

weitere Informationen

Die Verbraucherzentrale NRW informiert: Tipps für Betroffene nach dem Insolvenzantrag der FTI Touristik GmbH.

05.06.2024: Die Insolvenz eines der größten Reiseanbieter Deutschlands hat direkte Auswirkungen auf zehntausende Reisende. Auch im Kreis Höxter machen sich Menschen Sorgen, ob sie ihren gebuchten Urlaub antreten können oder, falls sie schon verreist sind, wie sie nun zurückkommen. Schon seit Dienstag werden Reisen abgesagt oder finden nur noch teilweise statt. Die Insolvenz betrifft alle Leistungen der FTI Touristik, also auch dort gebuchte Mietwagen oder Camper. Die Hotline und die Internetseite des Anbieters waren gestern bereits überlastet.

weitere Informationen
Landrat Michael Stickeln heißt Juristin im Kreishaus willkommen: Manuela Kupsch tritt ihren Dienst als Kreisdirektorin an

Landrat Michael Stickeln heißt Juristin im Kreishaus willkommen: Manuela Kupsch tritt ihren Dienst als Kreisdirektorin an

05.06.2024: Manuela Kupsch aus Detmold hat ihr neues Amt als Kreisdirektorin des Kreises Höxter angetreten. Sie folgt auf Klaus Schumacher, der vergangene Woche feierlich in den Ruhestand verabschiedet wurde. Landrat Michael Stickeln hieß die 46-jährige Juristin im Kreishaus herzlich willkommen. "Mit Manuela Kupsch haben wir eine sehr kompetente und erfahrene Nachfolgerin gewinnen können", sagte Stickeln. "Wir freuen uns auf eine gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit", begrüßte er die neue Kreisdirektorin im Namen der Kolleginnen und Kollegen der Kreisverwaltung und der Kreispolizeibehörde. 

weitere Informationen
Im Kreis Höxter beginnt die dritte Runde des Projekts ÖKOPROFIT

Im Kreis Höxter beginnt die dritte Runde des Projekts ÖKOPROFIT

05.06.2024: Die besten Ideen sind oft verblüffend einfach. So verhält es sich auch beim Umweltberatungsprogramm ÖKOPROFIT: Betriebe erhalten Tipps von Experten, wie sie die Umwelt schonen können und dadurch auch noch ihre Kosten senken. Der Kreis Höxter lädt gemeinsam mit den Städten alle Unternehmen ein, bei dem Projekt mitzumachen. Anmeldungen sind ab sofort möglich.

weitere Informationen

Europawahl: Keine Wahlbenachrichtigung erhalten – was tun?

05.06.2024: Am 9. Juni 2024 wird ein neues Europäisches Parlament gewählt. Alle wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürger hätten ihre Wahlbenachrichtigungskarte bis zum 19. Mai von der Post zugestellt bekommen sollen. Dem Kreiswahlleiter sind vereinzelte Probleme bei der Postzustellung von Wahlbenachrichtigungskarten und Briefwahlunterlagen für die Europawahl gemeldet worden.

Wahlberechtigte, die - aus welchem Grund auch immer - noch keine Wahlbenachrichtigungskarte erhalten haben, können am Wahlsonntag trotzdem wählen gehen. Voraussetzung ist, dass sie im Wählerverzeichnis eingetragen sind. Sie können am Wahlsonntag auch ohne Benachrichtigungskarte direkt ins Wahllokal gehen, dort den Personalausweis vorlegen und ihre Stimme abgeben.

weitere Informationen

Wertstoffannahme in Brakel vom 15. auf 22. Juni verschoben

04.06.2024:Die Wertstoffannahme auf dem Parkplatz der Reitanlage im Pahenwinkel in Brakel fällt am Samstag, 15. Juni, aus. Darauf weist nun der Kreis Höxter hin. Aufgrund eines Reitturniers steht der Parkplatz an diesem Tag nicht zur Verfügung. „Der Termin wird daher um eine Woche verschoben und findet am Samstag, 22. Juni, auf dem Parkplatz der Reitanlage statt“, so Nicolas Witschorek von der Abteilung Abfallwirtschaft und Bodenschutz des Kreises Höxter.

weitere Informationen

Smartphone weg? Schaden vorbeugen und im Ernstfall schnell handeln.

04.06.2024: Ob durch Diebstahl oder Zerstreutheit: Wenn das Smartphone plötzlich weg ist, geraten viele in Panik - verständlicherweise. Denn auf dem kleinen Alltagsbegleiter sind neben Erinnerungsfotos mitunter auch sensible Informationen wie Bankdaten oder Passwörter gespeichert. Gelangen diese in die Hände Dritter, kann der Schaden groß sein. Betroffene sollten daher schnell Maßnahmen ergreifen, um einen möglichen Schaden so gering wie möglich zu halten. Ayten Öksüz, Expertin für Digitales und Datenschutz bei der Verbraucherzentrale NRW, gibt Tipps, wie sich der Schaden bereits im Vorfeld begrenzen lässt und was im Verlustfall zu tun ist.

weitere Informationen
Bundesweiter Hitzeaktionstag am 5. Juni: Kreis Höxter gibt Tipps

Bundesweiter Hitzeaktionstag am 5. Juni: Kreis Höxter gibt Tipps

04.06.2024: Der bundesweite Hitzeaktionstag findet nach der gelungenen Premiere im vergangenen Jahr an diesem Mittwoch, 5. Juni, statt. Darauf weist der Kreis Höxter hin. Der Aktionstag ist ein Appell an die Bürgerinnen und Bürger, die Hitzegefahren ernst zu nehmen und den Hitzeschutz konsequent umzusetzen. Anlässlich des Hitzeaktionstages gibt die Abteilung Gesundheitsvorsorge des Kreises Höxter einige Tipps zur Prävention.

weitere Informationen
Mehr als 35.000 Abstimmungsbriefe bei der Kreisverwaltung eingegangen / Infoveranstaltung zum Bürgerentscheid über National-Park-Frage am 4. Juni 2024 in Steinheim

Mehr als 35.000 Abstimmungsbriefe bei der Kreisverwaltung eingegangen / Infoveranstaltung zum Bürgerentscheid über National-Park-Frage am 4. Juni 2024 in Steinheim

31.05.2024: Die Beteiligung am Bürgerentscheid im Kreis Höxter liegt aktuell bei rund 30 Prozent. Damit wäre das erforderliche Quorum von 20 Prozent übertroffen. „Eine Prüfung der Gültigkeit der abgegebenen Stimmzettel erfolgt allerdings erst bei der Auszählung, die am 13. Juni beginnt“, erklärt die Leiterin der Abteilung Gemeinschaftsbüro Landrat, Clarissa Weber. Sie ist für die Organisation des ersten Bürgerentscheids auf Kreisebene zuständig.

weitere Informationen
Archivale des Monats Juni: Merkblatt für die Einwohnerschaft des Kreises Höxter

Archivale des Monats Juni: Merkblatt für die Einwohnerschaft des Kreises Höxter

31.05.2024: Nach Kriegsende 1945 setzte die Militärregierung Wilhelm Kronsbein als Landrat ein. Kronsbein gab im Juni 1945 ein genehmigtes Merkblatt für die Bevölkerung heraus. Es sollte das Zusammenleben in dieser angespannten Zeit regeln, in der die Gerüchteküche brodelte und ständige Unruhe der neue Normalzustand war. So durfte sich während der Sperrzeiten nicht außerhalb des Hauses aufgehalten werden - die Sperrzeiten wurden vorher bekannt gegeben und mit Glockengeläut angekündigt.

weitere Informationen